Für einige Funktionen dieser Website wird Javascript benötigt.

Liegenschaftsvermessung

... betrifft alle Vermessungen mit hoheitlichem Charakter, d.h. der Öffentlich bestellte Vermessungs­ingenieur wird ent­sprechend §2 Vermessungs- und Katastergesetz als Vermessungsstelle im Land Mecklenburg-Vorpommern tätig. Durch die Öffentliche Bestellung erhält er den Status einer Behörde und das Recht, Eigentumsgrenzen und Gebäude amtlich zu vermessen. Gleichzeitig ist er damit verpflichtet, gegen jedermann gleiches Recht gelten zu lassen.

Aufgaben:

  • Grenzbescheinigung, Grenzwiederherstellung, Flurstückszerlegung, Sonderung
  • Einmessung von Gebäuden und Nutzungsartengrenzen
  • Amtliche Lage- und Höhenpläne zum Bauantrag
  • Gebäudeabsteckung vor Baubeginn
  • Flurneuvermessung
  • Anlage und Berechnung von Aufnahmepunktfeldern
  • vermessungstechnische Betreuung von Baugebieten
  • Straßenschlussvermessung, Eisenbahnschlussvermessung
  • Vermögenszuordnungsverfahren für die Zusammenführung von Gebäude- und Grundeigentum
  • Flurneuordnung

Auch für die anfallenden Kosten gilt Landesrecht, an das alle Vermessungsstellen gebunden sind:

Kostenverordnung für Amtshandlungen im amtlichen Vermessungswesen

Dipl.-Ing. (FH) Holger L├╝bcke


Diese Seite drucken zur Startseite E-Mail an info@vb-luebcke.de senden