Für einige Funktionen dieser Website wird Javascript benötigt.

Autobahnbrücke im Zuge der A 19 Wittstock-Rostock über den Petersdorfer See bei Malchow

Bereits in der Zeit des Neubaus der Autobahnbrücke über den Petersdorfer See von 1969 bis 1979 wurden die Vermessungsarbeiten unter der persönlichen Leitung meines Vaters Hans Lübcke aus dem damaligen VEB Geodäsie und Kartographie Schwerin durchgeführt.

Bei einer Havarie im Jahre 1974 kam es zu erheblichen Beschädigungen der südlichen Brückenpfeiler im Petersdorfer See. Nach einer bauzeitlichen Pause und Sicherung der Pfeiler wurde die Brücke 1978/1979 fertiggestellt.

Seit dieser Zeit führten mein Vater Hans Lübcke und ab dem Jahr 1991 das Vermessungsbüro Lübcke Spezialmessungen sowie Bewegungs­beobachtungen in Lage und Höhe an allen Bauwerksteilen durch.

Von November 2002 bis Juli 2003 wurde eine Sanierung der Brückenpfeiler in Form der Anbringung von Stahlumgurtungen durchgeführt. Hierzu wurden vom Vermessungsbüro Lübcke baubegleitend Bewegungsbeobachtungen in Lage und Höhe durchgeführt.

Seit dem Neubau des Brückenbauwerkes bis heute liegen ca. 35 Jahre Erfahrung über die Besonderheiten dieses Brücken­standortes und der Überwachung des Bauwerksverhaltens vor.

zur Übersicht der Referenzobjekte

Dipl.-Ing. (FH) Holger L├╝bcke


Diese Seite drucken zur Startseite E-Mail an info@vb-luebcke.de senden